030 - 26 55 16 16 info@tiefenrausch.eu
Action-Sport tiefenrausch
Stresemannstr. 48, 10963 Berlin
Mo-Fr 11:00-18:00 Uhr Sa 11:00-14:00 Uhr

Enriched Air NITROX

Tauchen mit NITROX

 

Nitrox for free bei Tiefenrausch

Das gibt es nur bei Tiefenrausch: Nitrox ohne Aufpreis !!! 

Dank unserer neuen Nitrox-Membran-Anlage kannst Du nun endlich auch in unseren Gewässern sicher und preiswert mit Nitrox tauchen!

Einzigartiger Service in Deutschland:
Wir füllen Deine Flasche innerhalb weniger Minuten wahlweise mit Luft oder mit Nitrox 32 - Für den gleichen Preis!
 
(Dieses Angebot gilt nur für private Nutzung)

Probier es aus! Tauche sicherer und erschöpfungsfreier mit Nitrox!
Lerne die Vorteile zu schätzen.

Voraussetzung: Du musst einen Nitrox-Schein haben.

Bisher noch kein Nitrox-Taucher?
Dann nimm Dir etwas Zeit und werde einer... 


 

Warum wir mit Nitrox tauchen

 

Nitrox - nicht nur im Urlaub sinnvoll

Nitrox (Nitrogen + Oxygen) ist normale Luft, die mit Sauerstoff angereichert wird. Diese Mischung hat im Vergleich zu Luft viele Vorteile, die sich innerhalb der modernen Taucherei sicher integrieren lassen.
Überall auf der Welt, vor allem in den Warmwasserzonen, wird Nitrox genutzt, weil damit längere Grundzeiten in der Tiefe erreicht werden können.

Beispiel:  

 

Nullzeit Druckluft

Nullzeit Nitrox 32%

20m 

45min 

75min

30m  

20min  

30min

<br/>

Nitrox im Einsatz, auch in kalten Gewässern 
Lufttauchgänge werden mit einem Sauerstoffgehalt von 21% (O²) durchgeführt.
Beim Tauchen mit Nitrox oder auch Enriched Air wird ein erhöhter O² Gehalt meist 32%O² verwendet. Der eigentliche Ansatz beim Tauchen mit einem erhöhten O² Gehalt ist, dass man die Menge des aufgenommenen Stickstoffs (N²) veringern möchte. 
Der Stickstoff ist vor allem verantwortlich für die Dekompressionserkrankung und den Tiefenrausch.  Der einfachste und kostengünstigste Weg zur Veringerung des N² in der Atemluft ist es, die Sauerstoffmenge zu erhöhen.
Beim Tauchen mit Nitrox ist der aufgenommene Stickstoffgehalt geringer (bei einer 32er Mischung nur 67% N²), als beim Tauchen mit Luft (78% N²).
Der geringere Stickstoffgehalt, der über den Kreislauf aufgenommen wurde, minimiert die Gefahr von Verletzungen durch Blasenbildung im Gewebe (gilt auch für symptomfreie Verletzungen). 
Leider führt der größere Anteil an Sauerstoff zu einem mit zunehmender Tiefe ansteigenden Risiko einer Sauerstoffvergiftung. 
Aus diesem Grund ist es notwendig einen Nitrox Kurs zu absolvieren, um über die Gefahren und den Umgang mit Nitrox ausreichend informiert zu sein.

Kaltes Wasser verringert die Durchblutung der oberen Hautschichten, wodurch der Gasaustausch im Gewebe stark verlangsamt wird. Das bedeutet, dass der am Anfang eines Tauchgangs aufgenommene Stickstoff gegen Ende des Tauchgangs nur sehr langsam und schwer wieder abgegeben werden kann. Aus diesem Grund werden Tauchgänge in kalten Gewässern tiefer berechnet als sie getaucht werden (Padi RDP + 4m). Einige Tauchcomputer berücksichtigen die Auskühlung im Wasser und verkürzen die Nullzeit bzw. verlängern die Dekopausen.

Nach einem Tauchgang mit Luft im kalten Wasser ist der Körper viel stärker mit Stickstoff gesättigt als beim Tauchen in warmen Gewässern. Da die gesamte Arbeitsleistung zudem erhöht ist, stellt man bereits nach dem ersten Nitrox-Tauchgang im kalten Wasser sofort eine größere "Fitness" nach dem Tauchen fest. 



Zu guter Letzt räumen wir noch mit einigen Irrtümern auf:
Nitrox ist kein Tieftauchgas. Die Tauchtiefe des Gasgemischs wird über den Sauerstoffpartialdruck festgelegt und in der maximalen Einsatztiefe (MOD) definiert, meist nicht tiefer als 30 Meter.
Vor einem Tauchgang sollte man sich entscheiden ob man sicherer Tauchen oder mit einer längeren Grundzeit unter Wasser sein möchte, beides zusammen geht nicht.
Sollte es zu einem Tauchunfall kommen, muss der Nitroxtaucher genau wie der Lufttaucher, schnellst möglich mit 100% normobarem Sauerstoff  und wenn nötig in einer Druckkammer behandelt werden. 

Sicherer Tauchen mit Nitrox

Vorteile des Nitrox-Tauchens auf einen Blick 

  • geringere Stickstoffsättigung der Gewebe, besonders im kalten Wasser
  • längere Nullzeiten
  • mehr Sicherheit durch geringeres Unfallrisiko
  • geringeres Erschöpfungsgefühl nach dem Tauchen
  • schneller wieder warm, da geringer belastet

 

 

Tauchen lernen in Berlin

Vom Anfänger bis zum Profi: Wir bieten Schnuppertauchen, Anfängerkurse und Specialties Die Weiterbildung zum Divemaster und Tauchlehrer.

folge uns

© Copyright 2016